Ermpftschnuggn Tröda – Jochen Malmsheimer

Der Jochen Malmsheimer ist ein Wortgewaltiger. Mir ist er seit seinen Tresenlesen Zeiten mit Frank Goosen ein Begriff. Frank Goosen habe ich ein wenig aus den Augen verloren, den Herrn Malmsheimer nie. Nicht aus den Augen und schon gar nicht aus den Ohren. Die schrägen Titel seiner Bühnenprogramme, wie „Ich bin kein Tag für eine Nacht“, „Flieg Fisch, lies und gesunde“, „Wenn Worte reden könnten“ oder eben „Ermpftschnuggn Tröda – hinter dem Staunen lauert die Frapanz“ zaubern erst einmal ein „Watt?“ hervor. Es klärt sich dann zwar mehr oder weniger. Aber erst einmal ist es etwas undurchsichtig. Macht aber nichts. Klar ist immer nur, dass es ein kuriose Mischung ist. Immer ist eine besondere Textform dabei. Im vorliegenden Werk bedient er sich der Psalmen, um die Welt wissen zu lassen, was denn besser sein könnte. Hier mal eine Kostprobe der Psalmen der Sorge:

und eine aus Ermpfschnuggn Tröda

http://youtu.be/dsQcm3ewxAA

Letzteres hat keine gute Qualität, aber für einen Eindruck reicht es.

Fazit: Einfach überwältigend und so empfehlenswert. 

About KaBra

Karin Braun, 59 Jahre, begeisterte Leserin und Erzählerin. Im Grunde mache ich dauernd was mit Worten. Entweder lese ich oder ich schreibe und oft schreibe ich über das Gelesene.

0 thoughts on “

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.