Als wir Waisen waren von Kazuo Ishiguro

Als wir Waisen waren von Kazuo Ishiguro

Als wir Waisen waren 

Autor: Kazuo Ishiguro

Übersetzerin aus dem Englischem: Sabine Herting

€ 9,99 [D]
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch/ISBN: 978-3-453-42155-4

Der Meisterdetektiv Christopher Banks wird im London der späten 30-ziger Jahre für seine Erfolge als Detektiv gefeiert. Ein Rätsel seiner Vergangenheit hat er allerdings noch nicht gelöst. Das Verschwinden seiner Eltern vor vielen Jahren. So kehrt er in seine Heimatstadt Shanghai zurück und begibt sich auf die Suche.

Wie auch schon in „Was vom Tage übrig blieb“ und „Der begrabene Riese“ nimmt Ishiguro auch hier den Leser, die Leserin, mit in die Gedankenwelt seines Protagonisten. Christopher Banks, in seiner Kindheit Puffin genannt, dachte immer, dass ihn der Verlust der Eltern nicht so sehr belastet, er verdrängt und versucht dazu zugehören, was auch gelingt. Allerdings nie so vollständig, denn da ist diese Lücke, die das Geheimnis, um das Verschwinden der Eltern hinterlassen hat. Es ist eine Reise zurück und die Erkenntnis, dass Christopher sich zwar an vieles aus seiner Kindheit richtig erinnert, es aber nicht alles so ist, wie er es wahrgenommen hat.

Kazuo Ishiguro ist mittlerweile einer meiner Lieblingsautoren. Er beherrscht es meisterhaft, seine Leser in die Geschichte zu ziehen. Seine Protagonist*innen bleiben einem, lange nach Beenden des Buches. Christopher Banks ist auch so einer. Dieser erfolgreiche Detektiv, der glaubt alles im Griff zu haben und in dem das Kind, welches er war, immer noch lebt und schließlich sein Recht verlangt.



6 Comments

  1. Annette Liske

    Mich hat vor allem “ Alles, was wir geben mussten“ total in den Bann gezogen. Ishiguros Schreibstil ust leise aber unglaublich intensiv und zieht den Leser in seinen Bann. Ich freue mich schon auf weitere Romane von ihm
    Danke für die Rezension!

    • Karin

      Alles was wir geben mussten, liegt auf meinem Stapel im Moment lese ich „Die Ungetrösteten“. Aber ich werde sicher alles von Ishiguro lesen, was sich auftreiben lässt.

  2. Anne Parden

    ‚Der begrabene Riese‘ hat vor kurzem Einzug in mein Regal gehalten. Ich bin sehr gespannt darauf, endlich ein Buch von Kazuo Ishiguro zu lesen. Empfehlungen wie diese haben mich überhaupt erst auf diesen Autor aufmerksam werden lassen.

    • Karin

      Ich bin sehr gespannt, wie es dir gefällt. Es ist eines meiner Lieblingsbücher.

  3. Friederike

    Liebe Karin,

    dieses Buch von Ishiguro habe ich noch nicht gelesen, obwohl auch ich ein großer Fan bin.
    Danke für die Erinnerung.

    Viele Grüße,
    Friederike

    • Karin

      Es lohnt sich wirklich. Alles Liebe Karin


Leave a reply