61lxf3l8u9l-_sl300_

Als Hörbuch habe ich mir den dritten Krimi um Cormoran Strike & Robin Ellacott von Robert Glabraith gegönnt. Career of Evil wird gelesen von Robert Gleinster und zwar brilliant.

Ich habe die beiden Vorgänger schon mit Begeisterung genossen und konnte auch hier nicht warten bis die deutsche Ausgabe erscheint. Als Hörbuch habe ich es ohnehin gerne auf englisch, weil Sprecher wie Robert Gleinster die ganze Slangvielfalt Großbritanniens bieten. Aber zum Buch.

Die Partnerin des Privatdetektivs Cormoran Strikes, Robin Ellacott, bekommt ein Paket ins Büro geliefert. Da sie einiges wegen ihrer bevorstehenden Hochzeit dort hinschicken lässt, wundert sie sich nicht sehr. Als sie es öffnet, findet sich dort allerdings kein Hochzeits-SchnickSchnack, sondern ein ab getrenntes Frauenbein. Cormoran Strike fallen vier Menschen aus seiner Vergangenheit ein, die das Paket geschickt haben könnten. Während die Polizei sich schnell auf einen der Verdächtigen einschießt, ermitteln Robin und Strike, welcher der anderen es gewesen sein könnte. Denn eines ist klar, der Sender des Pakets will Robin ans Leder, um Strike zu treffen.

Auch der dritte Band der Serie ist wieder große Klasse. Das sich hinter dem Pseudonym Robert Galbraith J. K. Rowling verbirgt ist mittlerweile kein Geheimnis mehr und ich muss sagen, auch in Bereich Krimi erweist sich Ms. Rowling als ausgesprochenes Talent. Mir gefallen ihre Charaktere, mir gefällt die Art wie sie die Geschichte aufbaut und vor allem gefällt mir, dass sie nie nur Oberflächen liefert, es geht im Guten wie im Bösen in die Tiefe.

Ein Interview mit J. K. Rowling zu den Cormoran Strike Büchern hat Val McDermid auf dem Harrogate Festival 2014 geführt:



Leave a reply