Das rote Schaf von Susanne Kippenberger

978-3-446-24649-2_21457152743-63

2015 ging bei mir mit Familienbiografien zu Ende, nach Die Manns von Tilman Lahme habe ich mich gleich an dieses Werk hier gemacht. Schon vor einigen Jahren habe ich Hons & Rebels von Jessica Mitfort gelesen, den ersten Teil ihrer Autobiografie, welche mit dem Tode ihres ersten Mannes Esmond Romilly endet. Frau Kippenberger geht es nun deutlich umfangreicher an und zeichnet mit Jessica Mitford im Zentrum ein Bild aller Mitford Schwestern und ihre Beziehungen zueinander.

Jessica, kurz Decca genannt, ist also besagtes rote Schaf zwischen den sechs Töchtern von Lord und Lady Redesdale. Im Gegensatz zu ihren Schwestern Unity und Diana, die sich zu begeisterten Faschistinnen und Hitler Groupies mauserten, war Decca Kommunistin und brannte mit ihrem Vetter 2. Grades, Esmond Romilly durch, um im spanischen Bürgerkrieg zu kämpfen. Später gingen die beiden in die USA und nachdem Esmond Romilly im Krieg fiel, blieb Decca dort. Sie heiratete Bob Treuhaft und die beiden waren im trauten Kampf für Bürgerrechte und Sozialismus vereint.

Die McCarthy Aera, der Rassismus der USA und die Studentenunruhen die von Berkeley ausgingen, Jessica Mitford war immer mittendrin. Sie sammelte Geld, schrieb Artikel und Bücher, während ihr Mann als Verteidiger für die Bürgerrechtler arbeitete und für sie recherchierte und ihre Bücher redigierte. Ihr wohl bekanntetes Buch dürfte The American Way of Death sein, in dem sie die Machenschaften der amerikanischen Beerdigungsindustrie aufdeckte. Aber auch die Zustände in den amerikanischen Gefängnissen und Polizeiwillkür waren ihre Themen. Eine engagierte, couragierte und originelle Frau.

Mir hat die Biografie gefallen, auch wenn sie ihre Längen hat. Da könnte einiges kürzer, aber das liegt vielleicht eher an mir, da ich schon relativ viel über die Familie Mitford gelesen habe.

Mehr zu dem Buch hier:

http://www.hanser-literaturverlage.de/buch/das-rote-schaf-der-familie/978-3-446-24649-2/

 

 

About KaBra

Karin Braun, 59 Jahre, begeisterte Leserin und Erzählerin. Im Grunde mache ich dauernd was mit Worten. Entweder lese ich oder ich schreibe und oft schreibe ich über das Gelesene.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.