Der Weg des Spielmanns von Ulrich Joosten

Der Weg des Spielmanns von Ulrich Joosten

Handlung:

Das für einen Grafensohn im Mittelalter die berufliche Laufbahn klar ist, weiß auch Lorenz von Rabenhorst. Aber er will sich nicht dreinfinden und Ritter werden. Sein Traum ist es ein berühmter Minnesänger zu sein und die Welt mit Musik zu erobern. Der rückt ein wenig näher als Spielleute auf die Burg seines Vaters kommen und er lernt die Drehleier zu spielen. Auch trifft er dort die dunkelhäutige Mauretanierin Kamaria Malaika, ehemalige Sklavin, nun Ziehtochter des Spielmannes und Akrobatin und Musikerin.  Nach dessenTod und der Gewissheit das es mit ihm und dem Ritter sein nichts wird, ziehen Lorenz und Kamaria als Spielleute durch die Welt. Sie machen sich auf nach Coellen, um Meister Volker, einen berühmten Instrumentenmacher aufzusuchen, um bei diesem eine Drehleier zu erwerben. Auf ihrem Weg dorthin begegnen ihnen Einhörner, Schurken natürlicher und übernatürlicher Coleur, aber auch Menschen die es gut mit ihnen meinen.

Frau Braun meint:

Dieser Roman für junge und junggebliebene Leser (so der Verlag) ist eine fantasievolle Reise durch das mittelalterliche Deutschland. Es ist aber auch eine Liebeserklärung an die mittelalterliche Musik, die Troubadoure und Spielleute dieser Zeit.  Vor allem aber ist eine Geschichte voller Musik, Fantasie und Magie ohne jedoch diese Epoche zu verherrlichen. Die Schattenseiten sind sehr wohl sichtbar und, für die Protagonist_innen, auch spürbar. Ulrich Joosten hat ein enormes Wissen über die Zeit der Minne und über die Musik. Dies gepaart mit großen erzählerischem Talent hat ein Buch hervorgebracht, welches ich mit wahrer Begeisterung gelesen habe.

Wer sich mit Lorenz und Kamaria auf die Reise macht, wird vielen interessanten Figuren begegnen. Der Lure vom Ley etwa oder auch einem kaledonischen Nök namens Kelpie. Diese märchenhaften Aspekte gepaart mit historischen Fakten und kraftvollen Charakteren ergeben eine unwiderstehliche Geschichte in die sich diese junggebliebene alte Leserin gerne hat ziehen lassen.

Wie der Autor durchblicken ließ wird die Geschichte weiter gehen und ich bin schon so gespannt, wie sich Kamaria und Lorenz, sowie ihre Freunde,  entwickeln und was auf ihrem zukünftigen Weg liegen mag.

Der Autor:

Ulrich Joosten ist Musikjournalist im Bereich Folk und Weltmusik. Außerdem spielt er in der Formation Gambrinus, wie kann es anders sein, die Drehleier, aber auch Gitarre.

Der Weg des Spielmanns

von Ulrich Joosten

Originalausgabe, Paperback, 493 Seiten
Christian Ludwig Verlag, Moers, 2013
ISBN 978-3-935943-09-3
ca. € 14,90 zzgl. P+V-Kosten

0 Gedanken zu „Der Weg des Spielmanns von Ulrich Joosten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.