die guten Frauen von Christianssund

 

Die guten Frauen von Christianssund von Anna Grue ist das erste Buch um den Ermittler Dan Sommerdahl. Sommedahl, Creativ Director in einer Werbeagentur, erholt sich gerade von einer Depression. Er ringt mit der Frage, ob er überhaupt in seinen alten Job zurück gehen will, war dieser doch der Auslöser für seine Krankheit. Während eines gemütlichen Beisammenseins mit seinem Freund Flemming Torp, seines Zeichens Kommisar, erreicht sie die Nachricht, dass die Putzfrau Lilliana ermordet aufgefunden wurde und zwar in der Werbeagentur, in der Dan Sommerdahl beschäftigt ist.  Widerwillig stimmt Flemming zu, dass Dan sich ein wenig umhört und Ermittlungen auf eigene Faust anstellt.

Anna Grues erster Dan Sommerdahl Krimi stand monatelang auf den dänischen Bestseller Listen und ist auch hier gut angekommen. Mittlerweile liegt bereits der zweite Band vor.

„Die guten Frauen von Christianssund“ ist ein Krimi, wie ich in mag. Keine stereotypen Ermittler, sondern spannende Charaktere mit Brüchen im Lebenslauf. Die Geschichte ist realistisch und vielschichtig erzählt. Flemming und Sommerdahl ermitteln nicht in gewohnten Zweiergespann, sondern eher jeder für sich. Es ist nicht immer einfach für sie und ihre Freundschaft muss einiges aushalten.  Anna Grue erzählt spannungsreich und leicht, aber ganz sicher nicht oberflächlich. Ihre Charaktere sind stimmig und ihr Plot ist es auch.

Die deutsche Übersetzung ist von Ulrich Sonnenberg.

Die guten Frauen von Christianssund

416 Seiten · mit Schutzumschlag
13.8 x 21.5 cm

EUR 19,95 · SFR 26,90 · EUA 20,60
ISBN: 3-85535-200-3

ISBN-13: 978-3-85535-200-5
Erscheinungsdatum September 2013



Leave a reply