Die Puppe an der Decke von Ingvar Ambjörnsen

Die Puppe an der Decke von Ingvar Ambjörnsen

Taschenbuch
Übersetzt von Gabriele Haefs
Preis € (D) 10,99 | € (A) 11,30 | SFR 16,50
ISBN: 978-3-596-30210-9
lieferbar
Rebekka will sich rächen. Vor vielen Jahren soll ihre Schwester Stina vergewaltigt worden sein. Diese ist seitdem in einer geschlossenen Anstalt und versucht in regelmäßigen Abständen sich das Leben zu nehmen. Rebekka plant seit zehn Jahren ihre Rache und glaubt den vermeintlichen Täter in Südnorwegen gefunden zu haben. Die kleine Hafenstadt ist der Ort in dem Rebekka und Stina große Teile ihrer Kindheit verbracht haben. Doch ist Nils Petter Holand wirklich der Täter?
Ich schrieb ja schon über mein Entzücken, dass der Fischer Verlag die alten Ambjörnsen Titel neu auflegt und habe nun auch DIE PUPPE AN DER DECKE noch einmal gelesen und zwar mit Genuss. Ein Thriller der besonderen Art. Der Ausgangspunkt ist ein altes Verbrechen. Vor zehn Jahren wurde eine Frau vergewaltigt und damit war nicht nur für sie alles anders, sondern für ihre gesamte Familie. Für ihren Mann, ihre Kinder und für ihre Schwester Rebekka, die seit ihrer gemeinsamen Kindheit auf Stina aufgepasst hat und sich nun aufmacht um die Tat zu rächen. Eine Schuld soll gesühnt werden, doch ist der Täter der das Opfer sein soll, wirklich der Schuldige oder geht es viel mehr darum, dass einer bezahlen muss, damit Rebekka sich nicht mehr schuldig fühlt, weil sie die Tat nicht verhindert hat?
Fazit: Spannend, vielschichtig, unbedingt lesenswert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.