Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra – Robin Sloan

die sonderbare Buchhandlung

Clay Jannon ein arbeitsloser Webdesigner nimmt eine Stellung in der verstaubten Buchhandlung des Mr. Penumbra an. Dort merkt er schnell das es hier nicht zu geht wie in einem florierenden Betrieb. Kaum das sich einmal ein Kunde sehen lässt, nur einige seltsame Gestalten die sich gewisse Bände leihen und wieder zurückbringen, augenscheinlich auf der Suche nach irgendetwas. Clay und zwei Freunde machen sich auf das Geheimnis der Buchhandlung zu lüften.

Der Autor Robin Sloan hat einmal für Twitter gearbeitet und seine Technikaffinität ist im Buch deutlich spürbar. Im Klappentext war es das was mich ansprach, das Aufeinandertreffen von altehrwürdiger Buchhandlung, sozialen Netzwerken und einem Menschen der beides mag. Leider war es beim Lesen dann eher enttäuschend. Seitenlang Schwaffeleien über technische Vorgänge. Die Charaktere auch recht stereotyp und als dann noch eine Geheimgesellschaft in Sachen Bücher auftauchte, war bei mir der Ofen aus und ich machte etwas, was ich schon lange nicht mehr getan habe, ich legte das Buch nach dreiviertel zur Seite.

Vielleicht passten dieses Buch und ich einfach nicht zusammen. Kann sein das es LeserInnen gibt, die begeistert sind.

About KaBra

Karin Braun, 59 Jahre, begeisterte Leserin und Erzählerin. Im Grunde mache ich dauernd was mit Worten. Entweder lese ich oder ich schreibe und oft schreibe ich über das Gelesene.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.