die unsichtbarenHandlung:

Eine kleine abgelegene Insel im Norden Norwegens in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Die Familie Barrøy lebt hier vom Fischfang und von dem was der Boden hergibt. Ingrid, die Tochter wächst in dieser rauen Umgebung auf. Nach Ihrer Konfirmation will sie mehr und geht auf dem Festland in Stellung bei einer reichen Familie. Dort betreut sie die beiden Kinder. Eines Morgens sind die Eltern der Beiden verschwunden und als sich abzeichnet, dass sie auch nicht wieder kommen, beschließt Ingrid mit Ihnen zurück auf die Insel zu gehen. Dort überschlagen sich die Ereignisse und plötzlich ist nichts mehr wie es war …

Frau Braun meint:

Als ich die Vorankündigung es Osburg Verlages las, war ich sofort angefixt. Dann kam das Buch, ich begann zu lesen und war enttäuscht von dem sprunghaften Stil. Da wechselt der Autor Zeiten und Anreden. Bei einigen Bildern war ich schier überwältigt von ihrer Kraft und Klarheit und dann kam wieder eine Metapher, die mich irritierte. Wer jetzt meint den Übersetzern dies in die Schuhe schieben zu können, geht meiner Meinung nach Fehl. Andreas Brunstermann und Gabriele Haefs haben bereits bei Espen Havaardsholms „Eine Liebe in den Tagen des Lichts“ gezeigt, dass sie als Team wunderbar funktionieren.

Ich finde allerdings noch immer, dass es eine wunderbare Geschichte ist, die viel über das harte Leben in jener Zeit hoch im Norden und die Menschen dort erzählt. Roy Jacobsen Charaktere sind vielschichtig und spannend. Ich hätte dem Buch allerdings ein besseres Lektorat gewünscht. Da scheint mir einiges schiefgegangen zu sein. Im letzten Teil zum Beispiel gibt es eine Rechenaufgabe, die überhaupt keinen Sinn macht und von der ich mir nicht vorstellen kann, dass sie so im Original steht. Aber wie gesagt, es lohnt sich sich von den Kinken nicht abhalten zu lassen.

Die Unsichtbaren

Roy Jacobsen
Übersetzung aus dem Norwegischen: Gabriele Haefs und Andreas Brunstermann
erschienen im März 2014, gebunden, 280 Seiten
ISBN: 978-3-95510-035-3
 
Preis: €19,99

 

 



Leave a reply