Diebe und Vampire

Autorin: Doris Dörrie

Verlag: Diogenes

Roman, Hardcover Leinen, 224 Seiten
Erschienen im Juni 2015

ISBN978-3-257-06918-1
€(D) 21.90 / (A) 22.60

Alice ist Studentin und so Anfang 20, als sie in Mexiko „die Meisterin“ kennenlernt. Diese ist so 30 Jahre älter als Alice und das, was jene sich zu sein wünscht, nämlich Schriftstellerin. Zur Zeit des Kennenlernens ist Alice ansonsten ziemlich ziellos. Auch was das Schriftstellerin werden betrifft. Im Grunde weiß sie gar nicht wie das gehen soll und erhofft sich von der Älteren Unterstützung. Diese warnt sie allerdings gleich: Schriftsteller sind Diebe und Vampire, sie wollen nur deine Geschichten. Sie beklauen dich und saugen dich aus und dann lassen sich dich stehen, denn im Grunde interessieren sie sich nicht für dich als Person. Alice ist aber erst einmal geschmeichelt, dass die Meisterin zu ihr spricht und sie ermutigt zu schreiben. Dann stellt sie irgendwann fest, dass diese nicht gelogen hat, mit ihrer Bemerkung über schriftstellernde Diebe und Vampire …

Doris Dörrie hat da einen herrlichen ironischen Roman geschrieben, nicht nur übers Schreiben, sondern auch übers Jungsein, über Ziele, Disziplin und sich Treibenlassen.



Leave a reply