E-Books und lokaler Buchhandel

E-Book-Reader

Ich mag E-Books. Sogar sehr. Zuerst dachte ich, damit kann ich mich nie anfreunden, dann machten wir einen Verlag auf und produzierten auch E-Books und plötzlich hatte ich einen Reader. Ja ich gestehe, es war ein Kindle und den habe ich auch noch, aber mittlerweile haben wir nun auch einen Tolino, denn auch Herr Braun hat das E-Book für sich entdeckt. Mit dem Tolino habe ich nun den Mögichkeit, meinen lokalen Buchhändler an meinen E-Book-Käufen verdienen zu lassen. Denn die Buchhandlung Zapata in Kiel betreibt, wie viele weitere kleine Buchhandlungen, einen Onlineshop der über LIBRI gehostet wird. Hier steht das gesamte Angebot dieses Distributers zur Verfügung. Im südlichen Raum der Republik habe ich gesehen, dass Koch, Neff und Volkmar ihren Händlern ein ähnliches Konzept bieten. Ich weiß zwar nicht wieviel der normale kleine Buchladen prozentual von jedem Kauf bekommt, aber ganz sicher weiß ich, dass es mehr ist, als wenn ich meine E-Books über Amazon beziehe. Daher ist es gut, diese Alternative gefunden zu haben.

Mit diesem Beitrag möchte ich andere ermutigen, sich zu erkundigen, ob auch ihr lokaler kleiner Buchladen diese Form des Onlinekaufes bietet. Wer weiterhin auch den direkten Kontakt zu seinem Dealer braucht, der kann übrigens auch direkt im Geschäft ein E-Book erwerben und bekommt, neben einem Lächeln, einen Downloadcode.

 

 

About KaBra

Karin Braun, 59 Jahre, begeisterte Leserin und Erzählerin. Im Grunde mache ich dauernd was mit Worten. Entweder lese ich oder ich schreibe und oft schreibe ich über das Gelesene.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.