Ein Sommer in Berlin von Beate Vera

Sommer in Berlin

Auf den ersten Blick ist es eine Geschichte, wie es so viele gibt. Caterina Hecht geb. Thomas ist seit 15 Jahren gut situiert verheiratet mit Hanno Hecht, der sie dann gegen ein jüngeres Modell austauscht. Doch nicht genug damit, dass er ihr jede finanzielle Grundlage entzieht, nein, er will auch noch das Sorgerecht für die Kinder. Caterina ist im Schock und weiß nicht so richtig weiter. Das ändert sich mit dem Umzug nach Berlin. Hier findet sie Freund*innen und merkt, dass sie so unattraktiv wie ihr Verflossener sagt, nicht ist. Sie rappelt sich auf und nimmt ihren Traum in Angriff ein französisches Büchercafé einzurichten.

Wie gesagt, auf den ersten Blick denkt man, na das kenne ich doch. Ist im Grunde auch so, nur eben nicht ganz, denn Beate Vera kocht aus den bekannten Zutaten unter hinzufügen so einiger exotischer Gewürze und ein paar Mengenveränderungen der bekannten Zutaten, etwas sehr delikates frisches, extrem leckeres. Empfehle ich gerne weiter.

About KaBra

Karin Braun, 59 Jahre, begeisterte Leserin und Erzählerin. Im Grunde mache ich dauernd was mit Worten. Entweder lese ich oder ich schreibe und oft schreibe ich über das Gelesene.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.