Jahreszeitenbücher

Geht euch das auch so? Dass ihr zu bestimmten Zeiten im Jahr Lust bekommt, gewisse Bücher noch einmal zu lesen? Ich habe immer zu Karfreitag Lust noch einmal Meister und Margarita von Michail Bulgakow zu lesen.

der meister und margarita

Ich habe das Buch schon so oft, in verschiedenen Übersetzungen gelesen, und greife doch immer wieder dazu. Besonders gefällt mir die Neuübersetzung von Alexander Nitzberg, 2012 im Galiani Verlag erschienen. Worum geht es in dem Buch, dass erst 20 Jahre nach dem Tod des Autors in der Sowjetunion als unzensiert erschien? Kurz gesagt: Der Teufel kommt ins stalinistische Moskau und feiert ein Fest.

Überhaupt lohnt es sich Bulgakow zu lesen. Etwa Das hündische Herz, welches er 1925 fertigstellte und das mit folgender Begründung abgelehnt wurde:

»Es handelt sich um eine ätzende Attacke auf unsere gegenwärtigen Verhältnisse und kommt auf keinen Fall für eine Veröffentlichung in Betracht.«

Lew Kamenew Parteimitglied

Also lest Bulgakow.

 

About KaBra

Karin Braun, 59 Jahre, begeisterte Leserin und Erzählerin. Im Grunde mache ich dauernd was mit Worten. Entweder lese ich oder ich schreibe und oft schreibe ich über das Gelesene.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.