Tilman Spreckelsen

Das Nordseegrab

Ein Theodor-Storm-Krimi

Taschenbuch
Preis € (D) 9,99 | € (A) 10,30
ISBN: 978-3-596-19483-4
lieferbar
Peter Söt wird Schreiber des jungen Theodor Storm, der sich gerade als Anwalt niedergelassen hat. Söt ist nicht durch Zufall bei Storm gelandet, sondern durch einen mysteriösen Fremden aufgefordert worden dort vorstellig zu werden. Kaum hat Söt seine Stelle angetreten, da wird eine Leiche in einem Fass voller Blut gefunden. Schnell stellt sich heraus, dass es sich um eine Wachspuppe handelt die dem Vater Storms aufs Haar gleicht. Weitere Ereignisse zeigen das jemand den Pfeffersäcken Husums an den Kragen will. Söt und Storm ermitteln.
Die Geschichte wird von dem Schreiber Peter Söt erzählt und beruht im Kern auf einem Fall den Storm wirklich einmal verhandelt hat. Wir erfahren viel über das Leben in Husum und Umgebung zur besagten Zeit und Spreckelsen hat ausgezeichnet recherchiert. Es ist eine interessant erzählte Geschichte, aber der Krimteil kommt deutlich zu kurz. Das ist schade. Andererseits, wer es gern ein bisschen kommod hat und sich für Geschichte interessiert, ist bei Spreckelsen gut aufgehoben.


0 Comments

  1. Karin

    Ich habe es auch wirklich gerne gelesen und eine Lesung mit Spreckelsen würde ich auch gerne besuchen. Alles Liebe Karin

  2. Philipp Elph

    Ja, so ist es: „Der Krimiteil kommt deutlich zu kurz“. Aber das ist auch gar nicht so tragisch, jedenfalls für die Leser nicht, die auch mal gern das Husum und die Lebensart um1840 dort und speziell die des jungren Theodor Storms kennenlernen möchten. Für mich war auch die Lesung von Tilman Spreckelsen interessant: https://krimilese.wordpress.com/2015/05/30/tilman-spreckelsen-liest-aus-seinem-theordor-storm-krimi-das-nordseegrab-und-erzahlt-vom-husumer-dichter/


Leave a reply to Karin Cancel reply