Letztes Jahr habe ich als Sommerklassiker John Galsworthy – Die Forsythe Saga gelesen. Das hat mir sehr gefallen. Also nicht nur das Buch, sondern auch die Beschäftigung mit Galsworthy. Diesen Sommer wollte ich mir nun endlich einmal Krieg und Frieden von Leo Tolstoi vornehmen, doch das hat sich nun geändert. Ab Juli wird meine Aufmerksamkeit Jane Austen gehören. Wie es nun zu diesem Wandel kam? Mir schneite der Katalog von Harper Collins.de mit den Neuankündigungen ins Haus. Dort stieß ich auf etwas, was mir sofort die Finger jucken und das Wasser im Munde zusammen laufen ließ. Jane Austens Northanger Abbey im Rahmen des Jane Austen Projects neu erzählt von Val McDermid.

Northhanger Abbey

Ankündigung Northanger Abbey im Harper Collins Katalog

Nun interessierte mich nicht nur dieses Buch, obwohl es schon sehr viel Appetit macht, sondern das ganze Projekt. Kurz entschlossen ließ ich Tolstoi Tolstoi sein und wandte mich (ein wenig erleichtert) Jane Austen zu. Der Plan ist nun also alle Austen-Bücher ab Juli zu lesen und dann, zum Winter hin, werde ich mir die Adaptionen vornehmen. Was ich dabei erlebe, werde ich hier verkünden.



Leave a reply