Der Hund, der zum Bankräuber wurde von Mick Fitzgerald

Der Hund, der zum Bankräuber wurde

Autor: Mick Fitzgerald

Übersetzerin: Gabriele Haefs

ISBN 978-3-9504224-2-9

Preis: 14,00 €

12/2016 – Songdog Verlag Wien

„….Und so blieb es am Ende bei den Erzählungen, die in diesem Buch versammelt sind. Andere wurden nicht geschrieben, und das ist ewig schade.“: schreibt Gabriele Haefs im Vorwort.

Leider hat Mick Fitzgerald das Erscheinen dieses Buches nicht mehr erlebt. Er starb im Mai dieses Jahres und so mischt sich über die Freude darüber, dass es noch zu diesem Buch gekommen ist, ein gerüttelt Maß an Wehmut, denn weitere Geschichten wird es von diesem begnadeten Geschichtenerzähler nicht geben. Aber dieses Buch gibt es und als ich es las, war da wieder die unverkennbare Mick Fitzgerald Stimme, der scharfe Blick und der Sinn für das Absurde. Einige der Geschichten sind ernst und melancholisch, wie D 25 M, die von einem Musiker erzählt, der in einen Strudel aus Gelegenheitsgigs und Alkohol zu versinken droht, bis seine Gitarre, eine Guild D 25 M, zerbricht und er erkennt, dass nicht nur das Instrument einer Reparatur bedarf. Da sind die Geschichten vom großen K, welches ja schließlich seinem Leben ein Ende setzte. Auch eine Weihnachtsgeschichte gibt es und die ist nun gar nicht melancholisch sondern besinnlich satirisch, möchte ich sagen. Ich jedenfalls habe  gelacht wie lange nicht.

In einigen Texten gibt es Liedverse, so aus Rathdrum Fair, denn der Autor war auch Sänger und Schauspieler. In der Geschichte Silberstreifen ist es sein wundervolles Drink Drink Drink, welches sich hier hören lässt.

Ein Buch, welches ich nur wärmstens empfehlen kann.

Sommermeerchen – Die schönsten Geschichten für den Urlaub

ist die jährliche Sommer-Anthologie von DTV und ein echtes Schätzchen. Für gerade einmal 6,95 € hat dtv da ein schönes Bündel geschnürt.

Sommermeerchen

Mit von der Partie sind: Alice Munroe, T. C. Boyle, Axel Hacke, Elke Heidenreich, Mick Fitzgerald und viele mehr. Viele der Geschichten, wie zum Beispiel die Beiträge von T. C. Boyle, Mick Fitzgerald und Alice Munroe haben mir sehr gefallen, andere fand ich wieder eher banal. Doch das ist bei Anthologien ja immer so, dass nicht jede Geschichte gleichermaßen entzückt. Im Großen und Ganzen überwog aber das Entzücken über die Vielfalt und einige besondere Leuchten. Daher empfehle ich dieses Buch gerne.

http://www.dtv.de/buecher/sommermeerchen_die_schoensten_geschichten_fuer_den_urlaub_21512.html

About Mick Fitzgerald

Duellbild-739x1024

Vor einigen Wochen habe ich Gabriele Haefs für Radio-Gaarden interviewt. Es ging um Mick Fitzgerald, ihre gemeinsamen Projekte und darum, dass die Beiden am 11.06.2013 um 19:00 im Literarischen Salon der K34, Medusastr. 16 im Medusa, 24143 Kiel lesen, singen und erzählen.

Das Interview ist auf Radio-Gaarden zu hören. Gabriele liest auch eine kleine Geschichte aus „Session“, Mick Fitzgerald erste deutsche Veröffentlichung, erschienen bei Songdog.

Interview mit Gabriele Haefs „About Mick Fitzgerald“

Das Interview ist natürlich nur ein Ausschnitt aus einer Sendung. Leider dürfen wir die Musik nicht im Podcast senden. Weil nämlich die blöde Gemma sofort Kohle will. Wer sich die ganze Sendung anhören will, kann es hier tun: http://radio-gaarden.de jeweils Donnerstags um 12:00 und Sonntags um 20:00

Radio Gaarden ist ein kleiner, aber feiner Internetsender.