111 Gründe Krimis zu lieben von Hardy Crueger

111Gründe_Krimis_SHardy Crueger
111 GRÜNDE, KRIMIS ZU LIEBEN
Eine Hommage an das spannendste Genre der Welt
ca. 320 Seiten | Taschenbuch
ISBN 978-3-86265-604-2
9,99 EUR (D)

Krimis boomen. Keine Frage, aber warum ist das so? Wer hat überhaupt den ersten Krimi geschrieben? Was ist spannender True Crime oder die erfundene Geschichte? Wie werden die Krimis der Zukunft aussehen? Werden Roboter ein Eigenleben und eventuell auch Mordlust entwickeln? Was macht die Faszination an Regionalkrimis aus?

Ich war wahrlich erstaunt, was es alles zu diesem Thema zu sagen gibt und wie interessant die Hintergründe zum Thema Krimi sind. Der Autor hat unter anderem mit Menschen gesprochen, die beruflich mit Krimis zu tun haben. Etwa der Lektorin des Ariadne Verlages Else Laudan und mit Gisbert Haefs, der neben historischen Romanen und Übersetzungen, auch der geistige Vater eines eher ungewöhnlichen Ermittlers ist. Sein Balthasar Matzbach, der Universaldilettant und Genussmensch, ist weit entfernt von dem smarten Ermittlern a la James Bond.

Überhaupt ist mir die wahre Vielfalt dieses Genres erst aufgegangen, als ich mich durch die 111 Gründe las es zu lieben.

111 Gründe führt der Braunschweiger Autor Hardy Crueger an, um Krimis zu lieben, und wer könnte das besser, als er. Er schreibt selber Krimis und zwar richtig gute. Seine Stunde der Flammen, welches letztes Jahr bei KBV erschien, ist ein Hammer. Außerdem ist er seit Jahren Leiter der Braunschweiger Krimiwerkstatt. Ich, selber begeisterte Krimileserin, habe mich sehr über dieses Buch gefreut und kann es nur wärmstens weiter empfehlen.

Der Mondsichel-Ohrring von Ulla Hesseling

Mondsichelohrring_cr_bDer Mondsichel-Ohrring

Autorin: Ulla Hesseling

Edition Ocutopus

ISBN: 978-3-95645-589-6

Preis: 12,90 €

Die Jansens wohnen in einem kleinen Ort bei Stuttgart. Es ist der Beginn der Sommerferien und diese versprechen aufregend zu werden, wie die Brüder Felix und Tobi schnell feststellen. Da ist diese seltsame Frau mit dem Mondsichel-Ohrring, die an unerwarteten Stellen herum schleicht. Dann wird die vierjährige Nina entführt und einige der Beobachtungen der Jungen scheinen mit dem Vorfall in Verbindung zu stehen. Da ist der Gärtner der im Nachbarhaus herumschleicht und ein Taschentuch mit Initialen. Da sind Gespräche die keinen Sinn ergeben, außer man hat schon einen Verdacht, da ist der kleine Bruder Mathis, der zusätzliche Verwirrung stiftet und da ist Johanna, die rote Bohne genannt, die bei weitem nicht so schrecklich ist, wie die Brüder glauben, sondern ein schlaues Mädchen, das ihnen die entscheidenden Informationen . Das ist die Geschichte, die Fanny in dem Buch liest, welches ihr die Vorbesitzerin des Hauses, in das sie und ihre Eltern gerade gezogen sind,  geschenkt hat. Fanny ist fasziniert, denn die Geschichte von Felix, Tobi, Mathis und Johanna, scheint sich in ihrer Straße ereignet zu haben. Nur eben vor 30 Jahren.

Mir hat besonders gefallen, dass die Krimihandlung nicht in den Tagen der Smartphones und des großen Google spielt. Felix und Tobi sind also viel unterwegs um Informationen zu sammeln und schnell wird klar, sie unterscheiden sich gar nicht so sehr von den heutigen Kindern. Die Handlung ist gut aufgebaut und es hat auch mir großen Kind viel Freude bereitet, dieses Buch zu lesen.

Einziges Manko: Das Verweben der beiden Ebenen, also zum einen die heutige Leserin Fanny und zum anderen die Geschehnisse vor 30 Jahren, da hätte ich mir eine etwas raffinierte Auflösung gewünscht. Aber man kann halt nicht alles haben.

 

Die Wahrheit und andere Lügen – Sascha Arango

Die Wahrheit und andere Luegen

Inhalt:

Der erfolgreiche Schriftsteller Henry führt ein angenehmes Leben. Er liebt seine Frau, er begehrt seine Geliebte, ist großzügig und dankbar für das was er hat. Seine Vergangenheit liegt im Dunkel, ganz so, wie er es sich wünscht. Alles ist wunderbar, auch wenn das Gewissen, wegen einiger Geheimnisse schon mal drückt. Das ist so, bis zu dem Tag, an dem seine Geliebte ihm offenbart, dass sie ein Kind von ihm erwartet. Henry meint er müsste seiner Frau nun wohl die Wahrheit sagen … na ja das oder seine Geliebte umbringen. Henry entscheidet sich für letzteres, doch dann geht alles schief.

Frau Braun meint:

Henrys Tanz am Rande des Abgrunds ist ein spannender. Die Figur des Schriftstellers, der sehr skrupellos handelt, wenn er sich bedroht fühlt, ist Sascha Arango wunderbar gelungen. Sein Henry Hayden ist nicht eindimensional. Ganz im Gegenteil, denn wie gesagt, skrupellos handelt Henry dann, wenn er in die Enge getrieben wird. Doch bevor er handelt, ist da der Wunsch einfach die Wahrheit zu sagen und die Konsequenzen zu akzeptieren. Allerdings bleibt es auch meistens bei diesem. Denn er musste sich nie ernsthaft den Folgen seiner Taten stellen. Dabei ist Henry ein sehr charmanter Zeitgenosse der gerne auch mal Gutes tut. Seine Philosophie ist allerdings: Die Welt ist böse! Das Gute, das wir so dann und wann tun, ist nur eine Unterbrechung des Bösen.

Der Autor:

Sascha Arango, Jahrgang 1959, ist ein erfolgreicher Drehbuchautor. Zweimal wurde er mit dem Grimmepreis ausgezeichnet

SASCHA ARANGO
Die Wahrheit und andere Lügen
Roman – ORIGINALAUSGABE
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 304 Seiten,13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-570-10146-9
€ 19,99 [D] | € 20,60 [A] | CHF 28,50 * (* empf. VK-Preis) 

Verlag: C. Bertelsmann